Ford Explorer

Ford Explorer ST 2020

 
 

Nahtlose Gangwahl

Mit dem Drehknopf des Explorer haben Sie die volle Kontrolle über das fortschrittliche 10-Gang-Automatikgetriebe – so können Sie nahtlos Gänge durch einfaches Drehen des Drehknopfes einlegen. Durch den Austausch des herkömmlichen Schalthebels wird zusätzlicher Platz für eine klarere, raffiniertere Innenausstattung geschaffen.

Starke Zugkraft

Mit einer beeindruckenden Abschleppkapazität von 2500 kg kann der neue Explorer Ihren Wohnwagen, Ihr Segelboot oder fast alles andere, was Sie für einen Wochenendausflug brauchen, problemlos ziehen. Um die Leistung bei schweren Anhängern zu optimieren, können Sie über das Fahrmodi-System den Modus Abschleppen auswählen. Das Fahrzeug ist ausserdem mit einer Anhängerstabilisierung ausgestattet, die das Abschleppen sicherer macht. Wenn die Technologie Schlingern oder Schleuderbewegungen des Anhängers erkennt, wir Ihre Geschwindigkeit automatisch reduziert. Das Fahrzeug wird abgebremst, indem das Drehmoment des Motors reduziert und der Bremsdruck nach und nach erhöht wird, um ein kontrollierteres Abschleppen zu gewährleisten.


Erleben Sie geräumigen Luxus

Die vielseitige Innenausstattung des Explorer bietet Platz für bis zu sieben Personen mit luxuriösem und komfortablem Komfort. Selbst wenn alle Sitze im Fahrzeug belegt sind, findet sich im Laderaum noch immer Platz für zwei Golftasche. Alle Rücksitze können einzeln flach zusammengeklappt werden, was Ihnen eine Vielzahl von Konfigurationen für einen vollständig anpassbaren Innenraum bietet. Zusätzlich können die Easy-Fold-Sitze mit Power Raise der dritten Reihe flach zusammengeklappt oder auf Knopfdruck aufgeklappt werden, um Ihren Laderaum mühelos zu vergrössern. Oder wenn alle Rücksitze zusammengeklappt sind, steht ein Laderaum von grosszügigen 2,274 Litern zur Verfügung.


 

Ford Explorer bis 2018

Der neue Ford Explorer verbindet modernste Technologien mit erstklassigem Fahrkomfort und toller Fahrdynamik. Dank modernster Allrad-Antriebstechnik, tollem 3.5i EcoBoost Benzin-Motor (Bi-Turbo mit 370 PS) und luxuriöser Innenausstattung gehört der neue Ford Explorer in der Liga der Full-size SUV mit bis zu 7 Sitzplätzen zur absoluten Spitzenklasse.
 
System
Der intelligente 4WD mit dem Terrain Management System ist für Explorer, XLT, Limited und Standard für Sport und Platinum erhältlich und ermöglicht den Wechsel zu einer von vier Einstellungen im Gelände. Ob die Reise Sie durch Matsch, Sand, Kies, Gras oder Schnee führt, Sie können es meistern und mit Vertrauen und Kontrolle fortfahren. Das 4WD-System beinhaltet auch Hill Descent Control ™, so dass Sie eine konstante Downhill-Geschwindigkeit einstellen und beibehalten können.
SYNC 3 ist eine sprachaktivierte Technologie, mit der Sie freihändig Entscheidungen treffen können. Ob Sie eine Wegbeschreibung benötigen, Ihr Smartphone verbinden und steuern oder einfach nur Ihre SiriusXM-Radiostation wechseln möchten, mit dem SYNC 3 können Sie sich auf die Straße konzentrieren.
Interieur Platinum
Das Interieur des Explorer Platinum besticht durch Premium-Nirvana-Leder mit Mikroperforation und gesteppten Einsätzen, zweischichtigem Schiebedach, beheizten Schalensitzen in der zweiten Reihe und einem beheizten, lederumwickelten Lenkrad mit Echtholzakzenten und einzigartigen Nähten. Und sein Äußeres zeichnet sich durch seine seidenmatte Oberfläche aus.

Die Geschichte

Seit dem 15. März 1990 wird der Ford Explorer in den USA verkauft. Der Ford Explorer war sowohl zweitürig wie auch viertürig erhältlich. Er baute auf dem gleichen Kastenrahmen und dem Fahrwerk auf wie sein Vorgängermodell, der Ford Bronco II. Mit 4,43 Meter Länge und 1,78 Meter Breite war der Explorer um einiges schwerer als der Bronco II, weshalb auch ein stärkerer Motor notwendig wurde. Der V6-Motor, im Kölner Ford-Motorenwerk in Deutschland produziert, wurde dafür einer Überarbeitung unterzogen und wies im Explorer vier Liter Hubraum mit ca. 120 kW auf.
Die Breite des Modellangebots und damit verbunden eine ebenso große Zielgruppe waren ein wesentlicher Grundstein seines überragenden Markterfolges. Vom einfach ausgestatteten zweitürigen Explorer ohne Allradantrieb mit Handschaltung als „Einkaufswagen“ für die Familie bis hin zum luxuriös ausgestatteten Luxus-Fahrzeug für den Börsenmakler – für alle Bedürfnisse gab es ein passendes Modellangebot.  

Ford versuchte, sein Erfolgsmodell auch nach Europa zu exportieren, wo der Ford Explorer ab 1993 in einer Europa-Version ausschließlich in gehobener Ausstattung angeboten wurde.